WELTEN WEBEN

2021

 

In dem Seminar „World Wide Weben“ entstand als gemeinsames Abschlussprojekt eine Fotoinszenierung mit

allen entstandenen Experimenten, Webproben und Webarbeiten für die Publikation „Welten weben“.

 

Die Publikation zeigt Forschungen, künstlerische

Experimente und materielle Versuche und stellt Fragen zu

der Bedeutung dieses traditionellen Handwerks in der

zeitgenössischen, industriellen Produktion. Der Akt des

Webens als handwerklicher Prozess ist in der Zeit der Seminararbeit ein wichtiger Teil der Selbsterfahrung.

 

Mit Arbeit von Mara Buchhardt, Mareike Danker,

Alexandra Demel, Dilek Ergin, Gianna di Gianni,

Nicole Holewa, Denise Kasper, Johanna Klöpper,

Stefanie Kowalski , Marie Lehnen, Vanessa Lorenz,

Mona Mehta, Jule Mensing, Caroline Menne,

Zhejna Musakhadzhiyeva, Vera Ostrowski,

Hilka Petersen, Emily Pfau, Leonie Reck, Luisa Schnepp,

Svenja Schumacher, Sabrina Querfurth,

Jatushara Surendran, Christina Upperkamp,

Corinna Vennemann, Vera Volle, Julia Warncke,

Antonia Weitenberg und Jana Wyte

 

Ein Projekt von Silke Wawro

 

Fotografien: Vera Smolinski (geb. Ostrowski)

Bildinszenierung und Bühne: Vera Smolinski und Silke Wawro

Welten_Weben_Präsi_Seite_02.jpg